Damasthandweberei Sylvia Wiechmann

news

20 Jahre Damasthandweberei

1996 bis 2016

20 Jahre Damasthandweberei – mir kommt es nicht annähernd so lang vor. Immer noch habe ich mehr Ideen als Zeit diese umzusetzen. Dazu kommen nach wie vor viele Ideen von Ihnen, mein Interessenten und Kunden.

Einen Nachmittag haben wir inne gehalten – mein Mann, Hermine Kraus und meine lieben Nachbarn im Gewerbehof. Bei Kuchen und Sekt haben wir die Zeit Reveu passieren lassen.

Bei meiner Ausstellung in der Galerie GEDOK im Dezember können auch Sie die Entwicklung meiner Weberei noch einmal verfolgen.

Neues Muster, neuer Stoff

Hier ist das Neue Muster das ich im letzten Jahr in der Haslacher Fortbildung entwickelt habe. Es ist so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Das Strukturmuster ist besonders geeignet für Gardinen und Schals. Im Foto sehen Sie einen Schal aus hochfeiner, seidiger Merinowolle.

Rückblick 2015

Das letzte Jahr ist wie im Flug vergangen. Erst habe ich bis Ostern die Stoffe für das Hansemuseum gewebt. Die Dokumentation dazu liegt als Fotobuch vor. In der Weben+ von November 2015 ist ein großer Artikel darüber erschienen.

Ein weiterer Höhepunkt war eine wunderbare Woche in der Textilen Kultur in Haslach im österreichischen Mühlviertel. Hier habe ich an dem Kurs „Weben am TC1“ von Elisabth Stötzler teilgenommen. Der TC1 ist  ein computergestützten Handwebstuhl. In einer kleinen Gruppe webbegeisterter Mitschüler habe ich viel gelernt. Der dort entstandene Jacquard-Entwurf will ich bald in einem Stoff umsetzen.

Dann  erst einmal wieder der normale Weberalltag – Webkurse und Schals weben. An einem „freien“ Wochende haben wir noch schnell die Werkstatt umgeräumt damit Jacky, mein neuer Jacquard-Webstuhl, endlich seinen Platz fand. Jetzt steht schon einmal der Rohbau. Der Plan ist im Januar den Jacquard-Kopf zusammen zu bauen und auf dem Webstuhl zu montieren. Dann fehlen nur noch 2-3.000 Schüre. So kommt auch 2016 keine Langeweile auf. Und so sind wir schon in der Planung 2016. Meine Ausstellungstermine finden Sie hier.

Schauen Sie mal wieder vorbei, gerne auch in unserer Werkstatt.

Ich freue mich auf ihren Besuch.

Sylvia Wiechmann